Personaldienstleistung erfordert immer einen externen Faktor, den Kunden. An ihn überlassen „Personaldienstleister” ihr eigenes Personal für einen bestimmten Zeitraum – als personenbezogene Dienstleistung! Im allgemeinen Sprachgebrauch jedoch leider „Zeitarbeit” genannt! Die modern-alternative Form der Beschäftigung hat sich als „flexible Personalpolitik”  längst etabliert. Und genau deshalb sehen wir uns auch nicht als „Zeitarbeitsfirma”, sondern eben als Personaldienstleister. Zumal wir täglich individuelle Aufgaben lösen – und keine Standards verkaufen.

Als eine unserer besonderen Dienstleistungen am Kunden bieten wir das so genannte Vor-Ort-Management. Damit betreuen wir unsere Mitarbeiter permanent und direkt in Ihrem Unternehmen. Benötigt dazu wird von unserer Seite aus nur eine Räumlichkeit mit Kommunikationsanschlüssen. So sind wir immer präsent und Sie haben einen permanenten Ansprechpartner. Es ist ein Prinzip der kurzen Wege und die haben sich stets bewährt.

Personaldienstleister überlassen nicht nur Personal. Sie vermitteln auch Arbeit Suchende direkt in feste Arbeitsverhältnisse. Dies kommt häufiger vor, als man denkt und zählt mit zu unseren Kernkompetenzen. Datenschutz hat dabei oberste Priorität. Im Bedarfsfall teilen Arbeitgeber uns Ihre Voraussetzungen an den Bewerber mittels Anforderungsprofil mit. Wir recherchieren daraufhin in unserer Datenbank oder anderen Plattformen nach geeigneten Kandidaten. Dabei richten wir uns streng nach den Vorgaben und laden bei Übereinstimmung passende Bewerber zum persönlichen Vorab-Gespräch ein. Erst, wenn alle Faktoren möglichst optimal übereinstimmen, vermitteln wir den Bewerber an den Auftraggeber. Der führt in aller Regel nochmals eigene Vorstellungsgespräche, um die Stelle bestmöglich zu besetzen.

Kaum etwas ist ärgerlicher, als sich um falsch berechnete Arbeitszeiten kümmern zu müssen. Die Gründe für Fehler sind breit gefächert, aber… Fehler sind durchaus abstellbar! Wir haben die für uns relevanten Gefahrenquellen analysiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass eine elektronische Zeiterfassung am sichersten für alle Beteiligten ist. Ein kleiner Kasten, der automatisch die Kommen- und Gehen-Zeiten unserer Mitarbeiter mittels eines Chips erfasst, garantiert sichere Abrechnungen! Wir müssten das Gerät nur bei Ihnen installieren dürfen. Eingesetzt von uns und rentabel wird das Verfahren ab einer Mitarbeiterzahl von 10.